Was ist an einem nein nicht zu verstehen? Ich entscheide, was ich tue. Ich lasse mir nicht mehr einreden, was richtig ist. Aber es tut so verdammt weh. Die Schuldgefühle fressen mich auf, obwohl ich weiß, dass ich das richtige getan habe.

Wie eine Unterhaltung alles kaputt machen kann. Danke, ich habe es vermisst, ganz unten zu sein. Die zwei Tage gute Laune hatte ich wohl nicht verdient. Das musstest du ändern und hast es erfolgreich geschafft. Alle schrecklichen Gedanken und Bilder in meinem Kopf sind wieder da.

"No, I’m not ok. But I haven’t been ok since I was 11, maybe 12. I am still here though.
I’m still breathing. For me, sometimes, that will have to be enough"
Clementine Von Radics (via unabashinglyme)
"IF YOU ARE NOT PREPARED TO RAISE A DISABLED CHILD, OR A TRANS CHILD, OR A GAY OR BI OR PAN CHILD, IF YOU ARE NOT PREPARED TO LOVE AND SUPPORT YOUR CHILD UNCONDITIONALLY, DO NOT HAVE A CHILD."
it is 2014. there are no excuses left. (via callmeoutis)
"Some old wounds never truly heal, and bleed again at the slightest word."
George R.R. Martin (via sne)

Ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen. Es soll alles nur noch aufhören. Ich habe versagt.

Ich klammere mich an meinem Kuschelhasen fest. Habe Angst. Kann ihn nicht loslassen. Die Schmerzen werden immer stärker. Nein, ich kann unmöglich erwachsen sein. Ich bin doch noch so klein. Ich schaffe das nicht alleine. Diese Welt macht mir Angst.

Ich bin immer noch ein Mensch und kein Gegenstand.

Es ist mein Körper, verdammt. Ich möchte darüber entscheiden können, was damit passiert und niemand sonst. Es kann mich keiner dazu überreden, Dinge zu tun, die ich einfach nicht tun will. Ist das so schwer zu verstehen? Wirke ich wie eine billige Schlampe? Das macht mir so Angst. Jetzt liege ich hier. Alles tut weh. Die Tränen schaffen den Weg nicht nach oben. Es ist noch viel schlimmer, als zu weinen. Ja, vielleicht bin ich naiv, aber ganz blöd bin ich nicht. Warum darf ich nicht nein sagen? Warum nicht? Nur weil es für andere normal ist? Aber was ist schon normal? Dann bleibe ich lieber anders, auch wenn das heißt, unglücklich zu sein. Aber es ist immerhin meine Entscheidung gewesen. Ich will die Kontrolle über meinen Körper.

rabenkrone:

manchmal
ertrinke ich
verliere mich
vergesse mich

dann scheitere ich
an oben
und unten
links
und rechts

richtig
und falsch